FAQ’s zum Thema Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfall – Übungen, Kraft in Dehnung

Auf dieser Seite finden Sie Fragen beantwortet, die häufig in der Heilpraktiker Praxis in Köln und Haslach gestellt werden. Für interessierte und für Schmerzpatienten.

Fragen und Antworten - Tipps zur Myoreflextherapie und Praxis

Myohydro

Schwindelsymptome und -attacken zu haben heißt, es müssen einige Dinge ausgeschlossen werden. Fachärzte klären ab ob die Blutgefäße frei durchlässig sind. Oder ob am Hörnerv ein Akkustikus-Neurinom oder ein Hirntumor vorliegen. Bei hohem Blutdruck und Vergiftungen kann es auch zu Schwindelattacken kommen. Bei allen diesen Ursachen brauchen Sie ärztliche Behandlungen. Wenn ärztlicherseits keine Ursachen für den Schwindel (Lagerungs- oder Schwankschwindel) gefunden werden, liegt es meistens an der verkrampften Kiefer- und Kau- sowie Halsmuskulatur. In der Tiefe der Halswirbelsäule (HWS) liegen die Verschaltungen der Hirnnerven. Auch des 8. Hirnnerven (N. vestibulochochlearis), der das Gehör und das Gleichgewicht verschaltet. Es kann hier zu Fehlschaltungen kommen. Behandlungen im Wasser sind nicht immer möglich, da Sie ständig bewegt werden. Dies kann das Schwindelgefühl verstärken. Man muss es einmal versuchen. Eine andere einfache Möglichkeit die Spannung zu durchbrechen, ist den Mund weit zu öffnen (Yogaübung: Der Löwe). Eine andere Übung ist einen Weinkorken hochkant in den Mund zu nehmen und leicht aufzubeißen (3-4 Atemzüge lang).
Kategorie: Myohydro
Da die Patienten bei aquatischer Körperarbeit sachte an den Akupunkturpunkten bzw. Muskelansätzen und auf den Meridianbahnen bzw. Muskelketten durchs Wasser bewegt werden, tut die Behandlung nicht sehr weh. Wenn der Druck zu stark wird, schwimmt die Schmerz-Patientin oder der Schmerz-Patient einfach zur Seite weg.
Kategorie: Myohydro
Patienten bei der Myohydrotherapie werden sanft an Akupunkturpunkten bzw. Muskelansätzen und auf Meridianbahnen / Muskelketten durchs Wasser bewegt. Dadurch tut die Behandlung nicht sehr weh. Wenn der Druck zu stark wird, schwimmt die Schmerz-Patientin oder der Schmerz-Patient einfach zur Seite weg. Bei Druck auf die Bauchmuskeln oder aufs Brustbein, würden die Patienten untergehen.
Kategorie: Myohydro
Sowohl Wassertanzen als auch Myohydrotherapie werden im Wasser angewendet. Bei beiden ist ein Therapeut mit im Wasser. Bei beiden werden Punkte aus der Akupunktur bzw. Akupressur auf Meridianbahnen bzw. Muskelketten berührt. Die Myohydrotherapie hat sich als Therapie im Wasser, aufgrund von Eigenerfahrungen mit Entspannung durch Wassertanzen, aufgebaut. Bei Myohydro werden den Patienten Übungen mitgegeben, die sie zu Hause durchführen sollten. Auf YouTube unter Dehnkraft bzw. Markus Rachl sind diese zu sehen.
Kategorie: Myohydro
Sowohl WATA (Wasser Tanz) als auch Myohydrotherapie werden im Wasser angewendet. Bei beiden ist ein Therapeut mit im Wasser. Bei beiden werden Punkte aus der Akupunktur bzw. Akupressur auf Meridianbahnen bzw. Muskelketten berührt. Die Myohydrotherapie hat sich als Therapie im Wasser, aufgrund von Eigenerfahrungen mit Entspannung durch WATA, aufgebaut. Bei Myohydro werden den Patienten Übungen mitgegeben, die sie zu Hause durchführen sollten. Auf YouTube unter Dehnkraft bzw. Markus Rachl sind diese zu sehen.
Kategorie: Myohydro
WATSU / Wasser Shiatsu und Myohydrotherapie werden beide im Wasser angewendet. Dabei ist immer ein Therapeut mit Ihnen im Wasser. Bei diesen beiden werden Punkte der Akupunktur und Akupressur auf den Meridianbahnen / Muskelketten berührt. Myohydrotherapie die ich entwickelt habe, hat sich als Therapie im Wasser aufgrund von Eigenerfahrungen mit der Entspannung durch das WATSU, aufgebaut. Bei der Myohydro werden den Patienten Übungen mitgegeben, die sie zu Hause durchführen sollten. Auf YouTube unter Markus Rachl sind unter anderen auch diese zu sehen.
Kategorie: Myohydro
Bei der Myohydrotherapie werden Akupunkturnadeln und Akupunkturpunkte nicht eingesetzt. Akupunkturnadeln und Kochsalzinjektionen an die Punkte dürfen Ärzte und Heilpraktiker, Akupunkturpunkte auch von Physiotherapeuten eingesetzt und behandelt werden. Da die Behandlung im Wasser stattfindet und die Patientinnen und Patienten Neoprenanzüge tragen, können keine Akupunkturnadeln oder Kochsalzinjektionen eingesetzt werden.
Kategorie: Myohydro

Vorbereitungsseminar:
Sie müssen eine staatlich anerkannte medizinisch-therapeutische Ausbildung absolviert haben. Über anatomische Grundkenntnisse des menschlichen Bewegungsapparates verfügen.  Z.B. als Physiotherapeuten, Heilpraktiker und Ärzte, Ergotherapeuten und Masseure, Heilpraktiker.
Fürs Verständnis von den Grundlagen des Bewegungsapparates werden u.a. folgende Themen unterrichtet: Anatomie, die Muskelmeridiane, das Tasten der Pressupunktur-Punkte, verschiedene Krankheitsbilder, die Kontraindikationen, das Dehnkraft-Training nach Dr. Mosetter.
Grundseminar:
Myoreflextherapeuten, Myoreflextherapeutinnen und die Teilnehmer/innen des Vorbereitungsseminares. Übertragen der erlernten Behandlung ins Wasser unter verschiedenen Voraussetzungen. Atemtechnik, Apnoe bzw. Freediving und Entspannung an Land und im Wasser, Physik im Wasser, Behandeln mit und ohne Neopren, Indikationen und Kontraindikationen, Rettungstechniken.
Aufbauseminar:
Teilnehmen können alle, die die ersten beiden Seminarreihen erfolgreich absolviert haben. Apnoetauchen und dessen Entspannungstechniken übertragen auf die Behandlung, Grundlagen, Tiefenimagination und deren Anwendung in der Behandlung, spielerisches Behandeln, Übungstechniken für Fortgeschrittene.

Kategorie: Myohydro
Wenn die Abrechnung des Heilpraktikers oder der Heilpraktikerin nach der GbüH (Gebührenordnung für Heilpraktiker) erfolgt und die einzelnen Posten auf der Rechnung als Äquivalenzziffern aufgeführt sind, können die privaten Kassen diese Ziffern erstatten. Allerdings kommt es immer darauf an, wie der einzelne Vertrag gestaltet ist. Die Kosten für Myohydrotherapie werden von den privaten Krankenkassen noch nicht erstattet, da es dafür noch keine Abrechnungsziffer gibt. Ansonsten können Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten Rezepte nutzen, wenn sie eine entsprechende Ausbildung haben und der verordnende Arzt ein Rezept ausstellt.
Kategorie: Myohydro
Die Kosten für Myohydrotherapie werden von den gesetzlichen Krankenkassen nur erstattet, wenn Physiotherapeuten es anwenden, auf ein Rezept vom Arzt. Kosten für Heilpraktiker dürfen die gesetzlichen Kassen nur bezahlen, wenn von den Patienten und Patientinnen eine private Zusatzversicherung für Heilpraktiker abgeschlossen wurde und die Abrechnung des Heilpraktikers oder der Heilpraktikerin nach der GbüH (Gebührenordnung für Heilpraktiker) erfolgt. Ansonsten erstatten die gesetzlichen Kassen die Therapie noch nicht.
Kategorie: Myohydro
Bei chronischen Schmerzen hilft Myohydrotherapie oft sehr gut. Allerdings wird nicht nur an der Stelle behandelt, die weh tut. Über Muskelketten und Meridiane (chin. Medizin, TCM) werden alle Stellen des Körpers mitberücksichtigt. In der Lebens-geschichte der Patienten liegen die Kombinationen der Druckpunkte, die Behandelt und im Gespräch heraus-gearbeitet werden müssen.
Kategorie: Myohydro
Akute Schmerzen: hier hilft eine Myohydrotherapie oft sehr gut und auch schnell. Es wird aber nicht nur an der Stelle behandelt, die weh tut. Wenn es sich allerdings um einen Unfall handelte, muss man erst ärztlich abklären, ob ein Strukturschaden (z.B. Knochenbruch) vorliegt, an dem nicht direkt behandelt werden darf.

Kategorie: Myohydro
Myohydro®-Therapie findet für z.B. Rückenschmerzen / Schulterschmerz/ Knieschmerz, sowohl an Land als auch im warmen Wasser statt.  Zur Entwicklung der Therapie gegen Schmerz haben im Wasser angewendete Entspannungstechniken beigetragen. Z.B. WATSU (Wassershiatsu), Aquabalancing, WATA (Wassertanz) oder aquatische Wasserarbeit.
Behandelt werden die Menschen an den Ansätzen der Muskulatur oder analog dazu an den Akupunkturpunkten. Verbunden werden die Punkte in jeweils spezifischen Bahnen in den Lebens- und Erfahrungsgeschichten der Patienten und Patientinnen über Muskelketten (Anatomie) bzw. Meridiane (TCM).
Die Behandlung ist mit schmerzhaftem Wahrnehmen der Muskelspannung verbunden. Im Gegensatz zur Behandlung an Land kann im Wasser nicht so stark auf den jeweiligen Punkt gedrückt werden, was die Patienten und Patientinnen als durchweg nicht so schmerzhaft und dadurch angenehmer empfinden. Im Wasser wird an den Punkten eher geschoben statt gedrückt.
Bei der Myohydro®-Therapie liegen die Patienten und Patientinnen idealerweise in warmem Wasser, was zu der ersten Entspannung und dadurch leichteren Behandlung führt. Die Behandlung erfolgt in der Regel mit Neoprenanzügen, um sie gegen Auskühlung zu schützen. Der Anzug schützt zudem im Gegensatz zu anderen Wasserbehandlungen gegen Blicke von Außenstehenden oder den Behandlern.
Ein großer Unterschied bei den Behandlungen liegt in der Gesprächsintensität während der Behandlungen. Während sie an Land noch viel Gelegenheit zum Erzählen haben, wird im Wasser kaum gesprochen, was viele Patienten und Patientinnen als sehr angenehm empfinden. Wenn sie die Schwerelosigkeit und Leichtigkeit im Wasser spüren, sind sie sehr im Fühlen und nicht so viel im Denken.
Eine weitere Besonderheit der Behandlung im Wasser ist, dass die Patienten und Patientinnen dreidimensional bewegt werden können. Das hilft beim Aufspüren tiefliegender und verdrehter Bewegungsmuster, die auf der Behandlungsliege so nicht zu finden sind.
Die Myohydro –Therapie nach Markus Rachl wird nach Möglichkeit ergänzt durch die Begegnung der Patienten und Patientinnen mit freien Delphinen. Hier wird im Gegensatz zu anderen „Delphin-Therapien“ ohne gefangene oder dressierte Tiere gearbeitet. Es werden nur Begegnungen im offenen Meer ohne Anfassen der Tiere durchgeführt, um diese zu schützen und die authentische Neugier der Tiere auf die Menschen, die Gäste in ihrem Revier sind, wirken zu lassen.
Kategorie: Myohydro

Load More

Menü