Monat: Juni 2021

Werner Giove hat sich mit seiner Freediving Academy (Groß-Gerau) im Apnoetauchen / Freediving einen Namen gemacht

Unter ihm wurde ich zum Instruktor und später Master Instruktor ausgebildet. Der Verband ist der i.a.c. (International Aquanautic Club). Zusammen haben wir ein Seminar für Freediver und Freediverinnen gegeben: „Apnoetauchen trifft Therapie“. Dabei ging es um das Fühlen, Atmen und Loslassen von muskulären Verspannungen. Die Leistung steigert sich dadurch sehr schnell. 

Dabei ging es um Entspannung im Wasser, Luft anhalten, Muskeln die Spannung senken, Schmerzen reduzieren, Selbstwahrnehmung schulen, durch den Blick nach innen. Unser gemeinsamer Lehrmeister Umberto Pelizzari hat viele Jahre Wettkämpfe in diesem Sport betrieben und die Forschung zum Thema Zeittauchen, Tieftauchen oder Streckentauchen ohne Sauerstoffflaschen vorangetrieben. 

1. Werner Giove und seine Arbeit bzw. Erfahrung als Apnoetauchlehrer  

Werner Giove und seine Apnoetauchen Ausbildungen

  • i.a.c Ausbildung bis Master Instructor
  • SSI Ausbildung bis zum Level 3 Freediver
  • AIDA Ausbildung bis zum Level 4 Freediver
  • Apnea Academy Ausbildung bis zum Level 3 Freediver
  • Aqua Med bis zum Instructor
  • Er hat sich im regen Austausch schon in dem von mir gewünschten Myo-System im Wasser weitergebildet.
  • Er arbeitet mit leistungsstarken und innovativen Partnern, auf Messen und weltweit zusammen, um den Apnoetauchsport weiter zu verbreiten.

2. Eine Verbindung aus Apnoetauchen und Myo-Therapie zur Entspannung im Wasser war mir wichtig

Mir persönlich war es wichtig, für die vielen akuten und chronischen schmerzgeplagten Menschen und auch unseren Patientinnen und Patienten in der Praxis eine Möglichkeit zu finden, sich ein Stück weit selbst zu helfen. Also probierten ich erst mal ein paar Jahre mit der Behandlung der Myoreflextherapie im Wasser aus, wie die Behandlungen effektiv durchgeführt werden könnte. Bei Rückenschmerzen konnte ich im Wasser vielen Patientinnen und Patienten gut helfen.  Mehr Infos zur Therapie der verspannten und verkrampften Muskeln im Wasser unter:

https://muskel-gesundheit.de/behandlung/myohydro-apnoe/ 

oder im Podcast, Episode 39:

https://muskel-gesundheit.de/myohydro-therapie-die-therapie-im-wasser-nach-markus-rachl/ 

3. Muskel und Faszien lösen und entspannen, zum Tief-, Strecken,- oder Zeittauchen

Wenn wir in der Behandlung von Rückenschmerzen die Reize an den Muskel- und Faszienpunkten (Triggerpunkte) setzen, lösen sich die Spannungen in den Muskeln / Faszien oft sehr schnell. Ob ich auf einen solchen Punkt mit meinem behandelnden Finger an Land auf der Behandlungsliege oder im Wasser drücke, ist unserem Gehirn gleichgültig. Über die Rückmeldungen der Nervenfasern zum Rückenmark und von dort nach zentral zum Thalamus, wo uns dieser Reiz bewusst wird, werden elektrische Impulse (und neuerdings bekannte Druckwellen an der Nervenwand) über Umwandlung in chemische Übertragung geleitet. Der Reiz kommt also im Gehirn an.

Dann kam übers Freediving und Apnoetauchen die Erkenntnis dazu, wie entscheidend für den Sport und die Behandlungen in der Praxis oder im Wasser die richtige Atemtechnik ist. Da stellt sich die Frage: „Was ist die richtige Atemtechnik?“ 

4. Selbstbehandlung von Verspannungen der Muskeln mittels Freediving / Apnoetauchen

Ob die Druckpunkte Akupunkturpunkte, Akupressurpunkte, Muskel- / Faszien Trigger, Shiatsu oder Atemi Punkte heißen, spielt für die Behandlung im Wasser keine Rolle. Ob eine Therapeutin oder ein Therapeut auf die Punkte am ganzen Körper verteilt (nicht nur da wo es weh tut!!) drückt, spielt für unser Gehirn keine Rolle. Es ist aber wichtig, dass beim Apnoetaucher / Freediving die Muskeln am ganzen Körper innerlich auf Verspannungen bzw. Verkrampfungen unter Ruhe Bedingungen angeschaut werden.

Ob in der Vorbereitung auf den Apnoetauchgang im Wasser, die Muskeln mit einer Lösung mittels 

  1. Myoreflextherapie an Land (Vorbereitungszeit) oder 
  2. Myohydrotherapie schon im Wasser liegend durchgeführt wird,

spielt für unser Gehirn keine entscheidende Rolle. Wenn die Schmerztherapeutin oder der Schmerztherapeut auch noch sympathisch ist, dann kannst Du noch besser entspannen. 

5. Apnoetauchen setzen wir zusätzlich zur Therapie im Wasser ein, um den Blick nach innen zu schulen

In speziellen Behandlungswochen

https://muskel-gesundheit.de/wasser-therapie-myohydro-therapie-nach-m-rachl-eine-neue-therapie-fuer-schmerzpatienten-folge-038/

können unsere Patientinnen oder Patienten aus der Praxis, sowie interessierte Menschen und im speziellen auch Apnoetaucherinnen oder Apnoetaucher (Freediverinnen / Freediver) teilnehmen. 

Bei diesen Reisen geht es für Schmerzpatienten mit chronischen Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfall (LWS / HWS) oder Schmerzen an Hüfte, Knie, Schulter, Traumatisierte Menschen mit körperlichen Symptomen in Form von Schmerzen (oder anderen Symptomen) um maximale Entspannung. Durch Sport nüchtern, vor dem Frühstück, Behandlungen im Wasser, um die unbewussten Verspannungen zu spüren und zu lösen, gesundes Essen mit wenig Kohlehydraten und viel Spaß. Das Highlight bei diesen Spezialwochen sind die Bootsausflüge zu den freilebenden Delfinen. Dort kann man wunderbar Apnoetauchen / Freediving trainieren und die Entspannung genießen.  

6. Für schmerzgeplagte Menschen ist das tiefe Atmen in die unteren Lungenanteile hilfreich

Von den Schmerzen befreien möchten sich viele betroffene Menschen. Allerdings hätten viele, die ich in den letzten 30 Jahren gesprochen und behandelt habe, gerne, dass irgendjemand schnell und ohne großen Aufwand bzw. Veränderung im Lebensstil, die Schmerzen weg macht. Egal ob mit schädlichen chemischen Substanzen (Medikamenten) oder mit scharfen Messern (Operationen), Hauptsache, die Schmerzen sind schnell weg. 

Der lange Weg geht über behandeln, Änderungen in Ernährung und Sport, im Umfeld…. Und natürlich über eine verbesserte und oft bewusstere Atmung im Alltag und Stress.  Beim Apnoetauchen können Schmerzgeplagte tief entspannen lernen durch tiefes Atmen in den Bauch. 

Ob Rückenschmerz, Hüftschmerz, Schulterschmerz, Knieschmerz, Bandscheibenvorfall oder Schmerzen mit unklarer Ursache, Schmerzen nach psychischem und körperlichem Trauma spielt erst mal keine große Rolle.  

7. Muskelspannung lässt sich im Wasser bei „Statik“ ohne Schwerkraft lösen

Im Wasser lassen sich beim Statik – Training die Muskeln schön in aller Ruhe entspannen. Statik – Training bedeutet, dass man einfach nur auf der Wasseroberfläche liegt, ohne einen Muskel zu bewegen. Nur um dem Sicherungstaucher ein Zeichen zu geben, wird der kleine Finger gehoben. 

Diese Disziplin unterscheidet sich von dynamischen Disziplinen in Training und Wettkampf:

  1. Apnoe-Streckentauchen
  2. Apnoe-Tieftauchen mit oder ohne Hilfsmittel (Seil, Schlitten)

mit oder ohne Flossen (Mono- oder Bi-fins) 

8) Aus der Schmerzbehandlung lernen durch das Lösen der Muskelspannung

In den Behandlungen der letzten 30 Jahre haben mir Patientinnen und Patienten sehr viel Geschichten erzählt. Oft hörte ich von einer Odyssee, die hinter den Menschen liegt. Wenn wir in den Myo-Behandlungen die verspannten, verkrampften Muskeln / Faszien mit den Druckpunkten lösen, geht es den betroffenen Schmerzpatientinnen und Schmerzpatienten oft schon besser. 

Durch den verminderten Druck und Zug auf den Gelenken bei entspannten Muskeln werden selbst Verschleißerscheinungen wie Arthrose oder Bandscheibenvorfall entlastet. Ebenso durch die fast fehlende Schwerkraft im Wasser. Das Zusammenspiel zwischen Muskeln und Gelenken bestimmt oft das Schmerzgeschehen. In der Behandlung über die Akupressur- oder Akupunkturpunkte, Muskelansätze, Faszien, Shiatsu, Atemi (Kampfsport), die am Körper im Wasser behandelt werden können, funktioniert mit richtiger Atemtechnik im Vorfeld oder während der Entspannungsphase besonders gut.

Warum kann Euch Apnoetauchen / Freediving mit Werner süchtig machen?

  1. Zeit im Pool oder im Meer wirkt sich positiv auf unsere Gesundheit aus, wenn nicht die Umweltverschmutzung zu groß ist.
  2. Man kann diesen Sport und die Behandlungen im Wasser super mit einer Sehnsucht vieler Menschen verbinden. Das Schwimmen mit freilebenden Delfinen im Meer ohne Anfassen und Show. 
  3. Die Arbeit im und mit dem Wasser und dem eigenen Atem ist eine einzigartige Erfahrung.
  4. Die Ruhe und Gelassenheit lässt unser Herz höherschlagen und gibt uns ein Gefühl der Verbundenheit mit uns selbst. Was dann natürlich im Wasser wieder runterreguliert werden muss. 
  5. Der beste Weg, Alltagsprobleme zu vergessen ist, indem man tief durchatmet und sich auf sein Apnoetauchen- bzw. Freediving Training freut.
  6. Am Freediving Tauchplatz ist man nie allein, schon wegen den Sicherungstauchern.
  7. Der Fortschritt beim Apnoetuchen / Freediving den man macht, wenn man regelmäßig freitaucht, gibt Euch Selbstvertrauen und lässt Euch persönlich wachsen.
  8. Apnoetauchen / Freediving ist eine optimale Möglichkeit das Leben zu genießen.
  9. Ein Wasser / Glas Rotwein oder Bier schmeckt einfach besser, wenn man es nach einer guten Freediving Training mit Freunden genießen kann.
  10. Ein persönliches Foto vom Apnoetauchen / Freediving Tauchgang ist unbezahlbar.
  11. Nur andere Freediver können dieses bestimmte Gefühl nachvollziehen.
  12. Jeder Tauchgang ist deine persönliche Geschichte.
  13. Dein 1. Mal Apnoetuchen / Freediving im Meer wird Dir für immer in Erinnerung bleiben.
  14. Strömungs- und Wettervorhersagen sind niemals zu 100% korrekt, was oft Nervenkitzel bedeutet.
  15. Der gute Duft von Neopren… auch an Land kommt dadurch oft eine Erinnerung ans Apnoetuchen / Freediving.
  16. Apnoetauchen / Freediving Flossen sind Kunstobjekte und Objekte der Begierde zugleich.
  17. Der Drang, neue Apnoetauchen / Freediving Tauchplätze zu entdecken, hört nie auf.
  18. Apnoetauchen / Freediving öffnet Dir Türen zu einer Gemeinschaft mit vielen netten und oft offenen Menschen.
  19. Eine Apnoetauchen / Freediving Übungseinheit ist nie wie die andere – man weiß vorher nie, was einen beim Tauchen erwartet.
  20. Apnoetauchen / Freediving bedeutet Reisen. Was gibt es schöneres als neue Kulturen und Länder oder das Meer zu entdecken.
  21. Jeder Abstieg beim Apnoetauchen / Freediving in die Tiefe oder auf der Strecke vermittelt Euch ein anderes Gefühl.

9. Literatur zur Apnoetauchen / Freediving

Literatur zum Freediving / Apnoetauchen gibt es von Werner Giove schon unterschiedliche. Viele davon findet Ihr auf Amazon. 

  1. Anke Kuchem, Werner Giove, 1. Auflage 2016, Freediver **, i.a.c
  2. Anke Kuchem, Werner Giove, 1. Auflage 2017, Equalization, i.a.c
  3. Dagmar Andres-Brünner, Apnoetauchen: Grundlagen, Trainingstipps, 5. überarbeitete Auflage 2014, Verlag Naglschmid Stuttgart, Praxis
  4. Manual of Freediving, Umberto Pelizzari und Stefano Tovaglieri, 2004 by Umberto Pelizzari
  5. Apnoe: Techniken, Geheimnisse und Lifestyle des Freediving , Nik Linder und Phil Simha, 18. Oktober 2016
  6. Apnoe-Taucher – Im Tiefenrausch , GEO 2015 
  7. One Breath, Logbuch für Freitaucher Apnoetaucher Speerfischer: Tauchen Dive Log Apnoe Freitauchen. Platz für 100 Sessions auf vorgedruckten Seiten , XASTY Diving, 28. März 2019
  8. Apnoe: Freitauchen im Einklang mit der Natur, 9. Juli 2012, Fred Buyle 
  1. Oder die Website des Apnoetauchlehrers: 

Freedive-Academy-Home

Wie immer viel Spaß beim anhören dieser Episode zum Apnoetauchen und Freediving mit Werner Giove. Wenn Ihr Anregungen oder Wünsche habt, meldet Euch am besten über eine Mail. 

Viel Erfolg und Spaß beim Anhören dieses Themas und herzlichen Dank an Dich für eine Bewertung oder ein kurzes Feedback. Auch wenn Ihr ein Thema habt, über das Ihr Fragen habt, nehme ich es gerne mal als Thema einer Episode auf. 
Menü