Wasser-Therapie = Myohydro-Therapie® nach M. Rachl, eine neue Therapie für Schmerzpatienten – Folge #038

A) Reise mit Schmerzpatientinnen und Patienten ans Meer und zu den Delfinen

Myohydrotherapie® nach Markus Rachl im Wasser, sowohl im Pool als auch im Meer und mit Delfinbegegnungen. Diese Idee entstand schon vor vielen Jahren. Die ersten Reisen war 2004 auf die Insel La Gomera organisiert.

Danach entstand ein Behandlungs- und Delfinprojekt in der Türkei. Ein kleines Dorf (Ciralli) an der Küste zwischen Antalya und Kasch war dafür ideal. Es gab Behandlungen im Wasser ein einem warmen Hotelpool oder im Meer. Es wurden Bootsausflüge zu schönen Buchten mit Meeresschildkröten und Delfinen durchgeführt.

Morgens um 7.00 wurde der Tag mit Kraft in Dehnung als DehnKraft2go® begonnen. Sogar die türkischen Teilnehmer waren pünktlich. Sehr deutsch.

Danach wurden dann kleine Laufeinheiten oder Schwimmen für die Interessierten durchgeführt.

Yoga wurde auch organisiert für Patientinnen / Patienten, die daran Interesse hatten.

Das Frühstück gab es also erst nachdem der Stoffwechsel schon belastet war (Nüchternsport),um den Körper in die Fettverbrennung zu bekommen.

B) Reise ans Meer und zu den Delfinen im Süden Ägyptens (Marsa Alam)

Kurz vor dem Putschversuch sagte ich das Myohydrotherapie® und Delfinprojekt in der Türkei ab. Da fing ich an einen anderen Platz in Europa oder europanah zu suchen. 2018 flog ich zum ersten Mal nach Ägypten, in den Süden des Landes. Hier fand ich genau den Ort, den ich schon sehr lange gesucht hatte.

Auch in Ägypten beginnen wir gemeinsam morgens um 7.00 Uhr den Tag mit Kraft in Dehnung als DehnKraft2go® am Strand, mit und ohne Hilfsmittel im Sand. Mehr dazu unter https://muskel-gesundheit.de/videos/

Wer noch Yoga machen möchte, kann nachmittags im Hotel mit den Animateurinnen und Animateuren Yoga auf der Wiese machen.

Auch in diesen Wochen gibt es Behandlungen im Wasser. Im November steht mit über 30°C der warme Hotelpool für die Myohydro-Therapie Behandlungen im Wasser zur Verfügung. Auch die Außentemperatur ist nur knapp unter die 30°C,sodass in Ägypten ein T-Shirt und Shorts reichen, um gegen Blicke von anderen Urlaubern geschützt zu sein.

Es wird in der Myohydro-Woche ein Bootsausflug zu freilebenden Delfinen durchgeführt. In einem geschützten und kontrollierten Riff können Schnorchler und Taucher mit Delfinen in freier Wildbahn schwimmen.

Danach wurden dann kleine Laufeinheiten oder Schwimmen für die Interessierten durchgeführt.

Yoga wird im Hotel nachmittags organisiert für Patientinnen / Patienten, die daran Interesse hatten.

Das Frühstück (Buffet) gab es auch hier erst nachdem der Stoffwechsel schon belastet war ( Nüchternsport ), um den Körper in die Fettverbrennung zu bekommen.

An einem Tag gab es die Möglichkeit Entspannung im Pool und Meer zu lernen. Auch Schwimm- und Tauchstil sowie Atemtechniken aus dem Yoga mit anatomischen Grundkenntnissen wurden gezeigt. Am Ende konnte für Anfänger, bei Interesse, die Prüfung zum 1* Freediver theoretisch und praktisch abgelegt werden. Die fehlenden Ausrüstungen (Maske, Schnorchel, Flossen, Neoprenanzüge) könne in einer Tauchschule vor Ort geliehen werden.

C) Therapie im Wasser mit Delfinbegegnungen - im Gegensatz zur Entspannung im Wasser

Myohydrotherapie im Wasser entstand durch viele medizinische Ausbildungen und Erfahrungen. Auch bei der Wassertherapie werden so lange die Punkte (Akupunktur, Akupressur, Shiatsu, Trigger, Myogelosen) gedrückt ,bis diese loslassen. Wenn es Euch zu fest ist, lassen wir auch im Wasser mit dem Druck nach. Falls die Patientinnen oder Patienten frieren, Schwindel bekommen oder z.B. zur Toilette müssen (da viel Entspannung), können wir auch im Wasser jederzeit eine Pause machen, oder manchmal auf eine Liege an Land wechseln und dort weiter behandeln.

Die Behandlungen im Wasser und Delfinschwimmen mit freien Delfinen fanden auch auf den Bahamas (Bimini) in den vergangenen Jahren statt. Dort kann man mit sehr viel Respekt auch in das 10-12m tiefe Meer abtauchen und mit den Delfinen zusammen Apnoetauchen / Freediving praktizieren.

D) Welche Therapien und Erfahrungen führten zur Myohydrotherapie im Wasser?

  1. Physiotherapie
    In der Ausbildung und später im Klinikum in Konstanz.
  2. Myoreflex-Therapie
    Als Ausbilder und Ausbilder – Ausbilder unter Dr. Med. Kurt Mosetter in der Schweiz und Deutschland.
  3. Aquabalancing
    Dies war meine erste professionelle Entspannungserfahrung im Wasser. Die tiefe der Entspannung und das Gefühl danach hatte mich tief beeindruckt. Die Balancerin hatte mir zum ersten Mal etwas von einer Gruppe auf den Bahamas erzählt, die mit freien Delfinen Begegnungen organisieren.
  4. WATSU – WasserShiatsu
    Diese Erfahrung konnte ich in Panama City / Florida machen. Einer der Mitbehandler im Team von Water Planet, gab mir eine private Einführung in diese Art im Wasser zu entspannen. Und ebenso Videos.
  5. WATA – Wassertanzen
    Hierzu konnte ich bisher leider nur theoretisch über Bücher und Videos dazulernen.
  6. Aquatische Körperarbeit
  7. Entspannung im Wasser
  8. Rettungsschwimmen
    Viele Jahre als aktiver Trainer und Teilnehmer an Wettkämpfen u.a. Deutsche Meisterschaften und mehrfach der internationale Rettungsvergleichswettkampf in Warendorf (16 Nationen).
  9. Tauchen
    Den ersten Tauchschein fürs Gerätetauchen erwarb ich in meiner Zeit im Klinikum in Konstanz. Bei einem Arzt und Tauchlehrer von dort, konnte ich mein erstes offizielles Brevet erhalten.
  10. Apnoetauchen
    Die ersten professionellen Einblicke erhielt ich auf den Bahamas bei WildQuest. Danach folgten Kurse und Ausbildungen in Deutschland. Den Tauchlehrer und Master Instruktor Freediving konnte ich in Groß Gerau bei Werner Giove / Freediving Akademie absolvieren.
  11. Schwimmen als Hobby
  12. Delfintherapie
    Im klassischen Sinne: (gefangene Delfine) für Kindern mit Handikap (geistig wie körperlich), weltweit. Ich durfte bei verschiedenen Organisationen mitbehandeln im Wasser. Es gab Einblicke und Austausch bei Water Planet (Florida), Dolphin Aid in Curacao. Auf der Messe Integra in Österreich hatte ich die Möglichkeit mit Hr. Mag. Norbert Trompisch, Institut DOLPHINSWIM ein Gespräch zu führen.

E) Welche Beschreibungen der Behandlungspunkte gelten auch fürs Wasser?

Unsere Patientinnen und Patienten spüren die behandelten Schmerzpunkte sehr unterschiedlich. Bei der Behandlung im Wasser anders als bei der Behandlung an Land.

  1. Was spüren die Schmerzpatienten im Wasser? Im Wasser kann die Behandlung nur auf dem Rücken liegend durchgeführt werden, an Land auch auf dem Bauch. Bei gleicher Druckstärke lösen wir im Wasser weniger Schmerzen aus als an Land. An den Behandlungspunkten schieben wir die Schmerzpatientinnen und Schmerzpatienten durchs Wasser. So kann der Therapeut oder die Therapeutin den Druck wunderbar sehr sanft gestalten. Durch den sanften Druck, die sanften Bewegungen im Wasser, die Entspannung, schlafen die schmerzgeplagten Menschen im Wasser oft ein.
  2. Auf der Behandlungsbank ist die Behandlung oft schmerzhaft. Der Schmerz ist oft brennend oder lähmend. Man kann dann im Gespräch immer wieder absprechen, wieviel Druck die Schmerzpatientinnen / -patienten benötigen. Das ist oft sehr individuell.

F) Die Muskeln sind für Behandlungen an Land und im Wasser die gleichen

Und somit haben wir die gleichen Behandlungspunkte. Patientinnen und Patienten fassen wir an den Ansatzstellen der Muskeln am Knochen an. Analog dazu sind es Akupressur-, Akupunkturpunkte oder sogenannte Trigger, auch im Wasser, bei Menschen mit Handikap und ohne. Mit Delfinen zur Therapie oder ohne!

G) Welche Krankheitsbilder lassen sich im Wasser gut behandeln?

Auch mit der Therapie im Wasser = Myohydrotherapie aus der Myoreflextherapie entstanden lassen sich verschiedene Krankheitsbilder behandeln:

  1. Rückenschmerzen
  2. Bandscheibenvorfall in HWS oder LWS
  3. Arthrose im Rücken, Schulterarthrose, Hüftarthrose, Kniearthrose, Zehenarthrose, Fingerarthrose
  4. Psychotraumatische Erlebnisse, Posttraumatische Belastungsstörung
  5. Funktionelle Beschwerden: Magenbeschwerden oder Bluthochdruck unklarer Genese
  6. Kopfschmerzen
  7. Tinnitus
  8. Ellenbogenschmerz innen und außen (Epicondylitis)
  9. Und viele weitere

H) Literatur zur Wassertherapie und Delfintherapie

Es gibt sehr viele Bücher zum Thema Schmerz-Therapie, Wasser und Delfine.

Ein eigenes Buch

zur Entstehungsgeschichte, den medizinischen Hintergründen und Wirkungsweisen, den Projekten am Meer mit freilebenden Delfinen sollen dort veröffentlicht werden. Wenn es fertiggestellt ist, wird es auf der Website unter Literatur & Bücher veröffentlicht.

Menü