FAQ’s zum Thema Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfall – Übungen, Kraft in Dehnung

Auf dieser Seite finden Sie Fragen beantwortet, die häufig in der Heilpraktiker Praxis in Köln und Haslach gestellt werden. Für Interessierte und für Schmerzpatienten.

Fragen und Antworten - Tipps zur Myoreflextherapie und Praxis

Entspannung

Zugluft am Arbeitsplatz 

Ist Durchzug eine Gefahr? 

Zu Eurer Beruhigung: man nennt das in freier Natur Wind. Wenn Durchzug gefährlich wäre, dann wäre jeder Windhauch gefährlich. Viel Patienten berichten davon, dass sie im Durchzug sitzen und davon einen steifen Nacken oder zumindest starke Verspannungen bekommen. Sie haben Angst bis Panik davor, irgendwo Zugluft abzubekommen. Dieses Problem mit Durchzug scheint weit verbreitet zu sein.  

Durchzug, wieso ist das ein Problem? 

Wenn die Verspannungen im Nacken schon hoch sind, dann zeigt Ihnen die Zugluft nur, da stimmt etwas nicht. Da wir als Menschen nicht gewohnt sind, in uns selbst problematische Verspannungen wahrzunehmen, projizieren wir unsere eigenen Spannungen in der Muskulatur nach außen und schon ist die Zugluft schuld daran, dass es uns schlecht geht. 

Zugluft, wie löse ich das Problem? 

Viele Menschen suchen die Lösung im Schließen der Fenster, abschalten von Klimaanlagen und versuchen mit Ihrer Angst davor umzugehen.  

Eine Möglichkeit, entspannter mit diesem Problem von Durchzug umzugehen: 

  1. Die eigenen Verspannungen im Nacken lösen. Wenn Sie sich konsequent die Spannung in den Nackenmuskeln absenken lassen z.B. durch gezielte Druckpunkte, Dehnkraft Übungen (KiD) oder Massagen. 
  2. Die Muskeln vorne am Brustkorb und den Bauchmuskel in die Länge trainieren, da so der Zug oben auf den Nacken nachlässt.
  3. Durch konsequente Wärme im Nacken mittels Schals.
  4. Fenster geschlossen halten.
  5. Klimaanlagen ausschalten. 

Kategorie: Entspannung

Wenn Patienten beim Aquabalancing sanft an Akupunkturpunkten oder den Muskelansätzen und den Meridianbahnen / Muskelketten durch das Wasser bewegt werden, tut die Behandlung nicht besonders weh. Falls der Druck zu stark wird, schwimmt die Schmerz-Patientin / Schmerz-Patient zur Seite weg. Man wird auch unter Waser bewegt, was viele Schmerzpatienten als angenehm empfinden.
Kategorie: Entspannung
Patienten werden beim WATSU (Wassershiatsu) oft sanft an den Akupunkturpunkten oder auch Muskelansätzen bzw. Meridianbahnen sowie Muskelketten durch das warme Wasser bewegt. Dabei tut die Entspannung nicht besonders weh. Falls ihnen der Druck zu stark wird, schwimmen die Schmerz-Patientin / Schmerz-Patient schnell zur Seite weg. Als Teilnehmer werden Sie auch unter Wasser bewegt, was viele Schmerzpatienten als angenehm empfinden.
Kategorie: Entspannung
Wenn Patienten beim WATA sanft an Akupunkturpunkten und auch den Muskelansätzen und Meridianbahnen oder Muskelketten durch warmes Wasser bewegt werden, tut diese Art der Behandlung nicht besonders weh. Wird der Druck zu stark, schwimmt die Schmerz-Patientin oder Schmerz-Patient sowieso zu der Gegenseite weg. Man wird auch unter dem Wasser bewegt, was für viele Schmerzpatienten angenehm ist.
Kategorie: Entspannung
Unter aquatische Körperarbeit werden verschiedene Entspannungstechniken im Wasser angewendet. Obwohl vordergründig der Körper im Wasser bewegt wird, kommen oft auch Emotionen an die Oberfläche und zum Ausdruck. Die neuen Wasser- Methoden/ -Therapien WasserShiatsu (WATSU), WasserTanzen (WATA), Healing Dance und AquaRelax zählen zu den Entspannungsmethoden: Im Unterschied zu klassischen Entspannungsmethoden wie Yoga, Chi Gong, Tai Chi oder auch zu Autogenem Training brauchen Sie hierbei weder körperlich noch mental selbst mit zu wirken. Die Anwendung wirkt somit auch auf das seelische Gleichgewicht harmonisierend, aktivierend und heilend. Aquatische Körperarbeit ist eine ideale Methode, um sich von Stress zu entlasten.

Aquatische Körperarbeit (AKA) findet sowohl im Wellness-Bereich, in der Gesundheitsvorsorge wie auch der Körper- und Psychotherapie Anwendung. Bei der Geburtsvorbereitung, zur Stressbewältigung, bei psychosomatischen und psychischen Beschwerden, in der Trauma – Therapie, Paartherapie, Rebondingtherapie (zur Unterstützung der Eltern-Kind-Beziehung), in der Behindertenarbeit, in Neurologie, Pädiatrie und Geriatrie kann sie unterstützend wirken. Auch bei chronischen Erkrankungen wie z.B. Rheuma oder Krebs und in der Schmerztherapie wirkt Aquatische Körperarbeit entlastend.
Kategorie: Entspannung
Beim Wasser Tantra werden Massage und Entspannungstechniken im Wasser als Partnerübungen durchgeführt. Eingeladen ist jede und jeder, die sich diesem freien, fließenden Element Wasser hingeben möchten, um dadurch tiefe Entspannung, Loslassen von Verbrauchtem und Altem zu erfahren und in sich möglicherweise tiefere Liebesräume auszuloten.
Kategorie: Entspannung
WATA /Wasser Tanz ist eine Entspannungstechnik im Wasser. Keine Therapie im Wasser! Dabei werden die Klienten im warmen Wasser bewegt. Obwohl vordergründig der Körper im Wasser bewegt wird, kommen oft auch Emotionen an die Oberfläche und zum Ausdruck.
Kategorie: Entspannung
Das WATSU oder Wasser Shiatsu ist eine der Entspannungstechniken im warmen Wasser. Es ist keine Therapie im Wasser! Die Klienten werden dabei im Wasser bewegt. Eigentlich wird vordergründig der Körper im Wasser bewegt, deswegen kommen aber oft auch Emotionen an die Oberfläche und dort dann zum Ausdruck.
Kategorie: Entspannung

Load More

Menü