Aussehen Gesundheit Schmerzfrei

Aussehen versus Gesundheit – locker genug, um gesund und schmerzfrei mit lockeren Muskeln zu sein – Folge #013

Locker genug für Gesundheit

In der Praxis beschäftigt mich oft die Frage: wie kriegt man die Menschen gesund? Die Patienten, die zu mir kommen, sind aber oft mit der Frage beschäftigt: was sieht gut aus oder wie sieht das denn aus?

Kulturkreis und Schönheit

Wenn man Kulturkreis abhängig sucht, was ist denn eigentlich schön? Dann liegt es immer im Auge des Betrachters was wir als schön empfinden. Unser Kulturkreis gibt vor: schön ist äußerlich straff und glatt zu sein. Das heißt, wir sind straff organisiert als Deutsche. Oder die Kleider werden gebügelt. Manchmal wird die Bettwäsche durch eine Mangel geschoben, damit auch diese noch glatt ist. Ich kenne Menschen, die Bügeln sogar die Unterwäsche oder Handtücher. Es gibt immer mehr Menschen, die sich operativ, also mit dem Messer die Haut straffen lassen. Und zwar in allen möglichen Körperregionen, damit es auch dort schön straff aussieht.

Training und Schönheit

Aus meinem Trainingsjahren, auch als Trainer, kenne ich sehr viele Menschen. Sehr vielen ist es ganz wichtig ist, einen straffen Bauchmuskel / Gesäßmuskulatur zu haben. Beim Fußball die Jungs sprechen von der „Stachelwade“. Die Muskeln mussten alle immer schön straff sein.

Jetzt ist die Frage: was könntest du denn anders machen?

Vielleicht ist es gar nicht wichtig, dass man etwas verändert. Allerdings, die Menschen, die ich in der Praxis erlebe, haben irgendwann Probleme. Jetzt muss man schauen, wie man aus dieser straffen, angespannten Muskulatur wieder rauskommt. Das Erste was Du tun könntest, wäre:

Die Betrachtungsweise zur Gesundheit verändern

Auch straffes Organisieren hilft natürlich manchmal. Aber wenn es zu viel wird, kann es auch schädlich werden. Es kommt immer auf das Maß an. Die Balance der Dinge ist wichtig. Bei den Kleidern könnten wir auch auf den „Knitterlook“ umsteigen. Ich habe im Schwarzwald (alte Heimat) ein Kleidergeschäft, in dem ich gerne einkaufe. Der Besitzer hat mir irgendwann mal erzählt, dass es den „Knitterlook“ bei Hemden gibt. Die Idee fand ich spannend, da man sich dann ganz viel Arbeit mit Bügeln ersparen könnte. Wird knittrig irgendwie oder irgendwann Salon fähig? Natürlich auch hier müsste man wieder schauen, wann kann man „knittrig“ einsetzen und anziehen. Wo macht es Sinn, dass man tatsächlich ein gebügeltes Hemd anhat. Wenn ich beim RWE oder Banken Workshops leite, trage ich natürlichen ein gebügeltes Hemd.

Wenn man im Winter unter dem Pullover ein T-Shirt anzieht, das man nicht bügelt, könnte man schon Zeit sparen.

Ist Schönheit im Alter gesund?

Wir können uns auch klar machen, dass es im Alterungsprozess normal ist, dass wir uns verändern. Es gibt viele alte Menschen, die auch noch gesund sind. Man kann sich vielleicht einem Coaching zu diesem Thema stellen. Im Coaching wird dann erarbeitet, wieso es mir so wichtig ist, dass alles straff bleibt und ob das gesund ist. Oder wieso finde ich das nicht so schön, wenn Menschen im Gesicht Falten haben und ist das ungesund? Wir können genauso gut die Schönheit suchen in den Geschichten hinter diesen Gesichtern und ob sie gesund sind. Wenn wir uns die Geschichten anhören, dann kann ich dieses Gesicht als „Erfahrungslandkarte“ sehen. Oft sind die Lebensgeschichten wie ins Gesicht geschrieben und Gesundheit oder Krankheit.

Blick auf gesunde und kranke Menschen

Der Blick, den ich heute habe, wenn ich Menschen kennenlerne (egal ob gesund oder krank) ist zuerst auf den Kiefer. Da man dort Anspannung sehen kann.

Früher, in meinem ersten Beruf als Schreiner, war der erste Blick nicht auf den Kiefer. Es ging dort nicht um Gesundheit. Wenn ich damals netten Mädels hinterher geschaut habe, dann halt eher auf andere Körperregionen. Als Physiotherapeut kam die Erkenntnis: ich schaue den Menschen z.B. auf die Füße. Wie stehen oder bewegen sich die Füße? Gesunde Fußstellung oder eher pathologisch?

Der Blick hat sich verändert, auf gesunde und kranke Menschen. Als Heilpraktiker lernt man viel über innere Medizin.

  1. Was macht eine Magenerkrankung im Gesicht für Veränderungen?
  2. Was macht eine Lebererkrankung für Gesichtsfarben?

Heute, nach nunmehr 25 Jahren Erfahrung mit behandeln von gesunden und kranken Menschen und dem Lösen der Spannung ihrer Muskeln, ist der Blick wieder ein anderer. Jeden Tag zu spüren wie diese Spannung nachlässt und die Muskeln danach gesünder aussehen, hat dazu geführt, dass heute der erste Blick auf die Kiefer- und Kaumuskulatur geht. Dort stehen wie Geschichten in der Muskelspannung geschrieben. Bei gesunden wie kranken Menschen.

Muskelspannung und Energie

Es gibt auch noch eine weitere Möglichkeit, wenn es um diese straffe Muskulatur geht. Wenn wir uns mal kleine Kinder anschauen oder Babys, habe ich 3 Fragen an Dich:

  1. Wie sehen diese Muskeln aus?
  2. Wie sind die Kinder z.B. am Bauch?
  3. Gesund oder krank?

Dann kannst Du vielleicht erkennen, dass sie einen runden Bauch haben (Froschbauch). Lockere Muskeln sind bei Kindern und Babys gesund und schön.

Gesunden Spannung im Muskel

Aus diesem Blick nun zu einer gesunden Spannung im Muskel. Zu der vielen Energie, die wir in das ständige einseitige Training, unserer anfangs meist gesunden Muskeln stecken.

  1. Um diese zu straffen
  2. Der Stress mit immer neuen Trainingsmethoden und ständig neuen Übungen, die man laut Fachleuten trainieren muss.
  3. Dieser Stress steckt dann in den verkrampften Muskeln fest.

Die ungesunde Verkrampfung bewirkt dann am Nerv am Blutgefäß, dass diese unter Druck geraten und die Gewebe nicht mehr gesund durchblutet werden. Sie wirkt dann sogar bis in die Psyche und am Gelenk. Da diese ständig unter einem erhöhten Druck (im Geist: ich muss trainieren!) und unter veränderten Kräften im Körper stehen. Gesund kann auch was anderes sein.

Gesundheit am Gelenk

Diesen veränderten Kraftverhältnissen passen sich dann die Gelenkstrukturen an. Gesund oder mit Degeneration am Gelenk, was heute als Verschleiß bezeichnet wird. Als Anpassungsprozess unseres Organismus an die veränderte Spannung, die ja vorher gesund war.

Was also können wir tun, um diesen ungesunden Teufelskreis zu durchbrechen und einen gesunden Engelskreis (nach Dr. Mosetter) daraus zu kreieren?

Gesundheit Schritt für Schritt

  1. Schritt schaut euch kleine Kinder an, wie beweglich und geschmeidig (gesund) diese sind. Bei guter Kraft zum Klettern, Rennen und Springen. Das alles können Kinder den ganzen Tag, von morgens bis abends. Das ist gesund. Als natürliches und gesundes Fitnesstraining bzw. gesundes Leistungstraining.
  2. Macht euch bewusst wie gesund die Anspannung der Kinder noch ist, im Gegensatz zu den Erwachsenen.
  3. Wie ist Eure Anspannung heute, im Gegensatz zu eurer Muskelspannung als Kinder. Damals wart ihr noch sehr beweglich und die Gelenke gesund und schmerzfrei.
  4. Stellt Euch die Frage, ob es für Euch persönlich erstrebenswert ist wieder so viel Energie wie ihr sie als Kind schon mal hattet, wieder zur Verfügung haben zu können.
  5. Wie viel seid ihr bereit dafür zu tun? Wieviel Zeit pro Tag, Woche oder Monat möchtet oder könnt Ihr aufbringen, um dieses Ziel zu verfolgen?
  6. Fangt an, Euch meine gesunden Übungsvideos anzuschauen (Webseite / YouTube) und bekommt eine Idee von dieser Art des gesunden Muskeltrainings.
  7. Beginne Dein gesundes Training jetzt, angepasst an Eure jetzige aktuelle gesundehit, Verkrampfungen im Muskel und Lebenssituationen.
  8. Wenn ihr sehr locker und gesund seid dann beginnt eben an dieser lockeren und gesunden Situation. Es ist immer früh genug, um gesunde Veränderungen einzuleiten, egal wie alt Ihr seid!

Spürt nach den Übungen wie es sich anfühlt, wenn gesunde Spannung eintritt. Vielleicht habt ihr einen Vergleich zu Training im Sportstudio, wenn Ihr dort Krafttraining macht. Man stärkt die Muskeln um eine Verdickung (Hypertrophie) im Muskel anzuregen. Bis zu einem gewissen Grad ist das gesund. Wie man sich nach so einem Training fühlt: man ist sehr ausgepowert. Aber man fühlt sich dann verkrampft in der Muskulatur. Das ist nicht so gesund.

Gesundes Gefühl nach dem Training

Was passiert nach dem Training der Muskeln in Verkürzung im Gefühl? Die meisten Menschen die ich beim Behandeln für Gesundheit erlebt habe sagten: „Es fühlte sich sehr gut an, wenn die Spannung im Muskel nachlässt.“ Viele Patientinnen und Patienten berichten: „Ich bin immer so angespannt. Ich fühl mich immer so verkrampft.“ Das ist nicht gesund. Wichtig: wenn ein Muskel gesund und locker wird oder, dann ist er nicht schlaff! Dies ist es ein ganz wichtiger Unterschied, den ich auch in der Behandlung für Gesundheit immer wieder raus arbeite. Wenn Muskeln locker werden dann sind sie eben nicht schlaff. Sonst würde es ja bedeuten, ihr könnt nicht mehr gesundes anspannen der Muskeln durchführen. Ihr könnt mit lockeren Muskeln anspannen, gesund locker lassen, anspannen, gesund locker lassen….. Das erlaubt gesunden, sehr häufigen Wechsel der Muskelanspannung, ohne dass so ein Muskel „sauer“ wird.

Ihr könnt Euch auch noch mal Kinder anschauen. Die könnten nicht gesund klettern, gesund laufen oder gesund rennen, wenn die Muskeln schlaffen wären. Deren Muskeln sind noch locker und gesund. Sie können normalerweise alles auch schmerzfrei und gesund bewegen. Wenn Eure Muskelspannung dann mal soweit ist, dass ihr anspannen könnt und auch wieder lockerlassen, ist ein gesunder Schritt geschafft. Auch im gesunden Denken. Man darf auch locker und gesund sein. Tasten kann man es dann im gesunden Muskel. Gesunde Muskelspannung wird „greifbar“. Dann habt ihr auch die Angst überwunden das locker gleich schlaff bedeutet. Oder wie ich es als Sportler und Trainer immer wieder erlebt habe. Da wird dann Sportlern gesagt sie dürfen nicht zu locker vorm Sport. Man sagt ihnen aber nicht, dass sie auch nicht zu angespannt sein dürfen. Also immer schön locker und gesund bleiben.

Nun viel Spaß beim Üben, ausprobieren und beim Trainieren.

Kinder, locker und Kraft, Dehnen und Leistung, Schmerzfrei und viel Power

Menü