Zugluft, wie gefährlich ist sie?

Zugluft am Arbeitsplatz 

Ist Durchzug eine Gefahr? 

Zu Eurer Beruhigung: man nennt das in freier Natur Wind. Wenn Durchzug gefährlich wäre, dann wäre jeder Windhauch gefährlich. Viel Patienten berichten davon, dass sie im Durchzug sitzen und davon einen steifen Nacken oder zumindest starke Verspannungen bekommen. Sie haben Angst bis Panik davor, irgendwo Zugluft abzubekommen. Dieses Problem mit Durchzug scheint weit verbreitet zu sein.  

Durchzug, wieso ist das ein Problem? 

Wenn die Verspannungen im Nacken schon hoch sind, dann zeigt Ihnen die Zugluft nur, da stimmt etwas nicht. Da wir als Menschen nicht gewohnt sind, in uns selbst problematische Verspannungen wahrzunehmen, projizieren wir unsere eigenen Spannungen in der Muskulatur nach außen und schon ist die Zugluft schuld daran, dass es uns schlecht geht. 

Zugluft, wie löse ich das Problem? 

Viele Menschen suchen die Lösung im Schließen der Fenster, abschalten von Klimaanlagen und versuchen mit Ihrer Angst davor umzugehen.  

Eine Möglichkeit, entspannter mit diesem Problem von Durchzug umzugehen: 

  1. Die eigenen Verspannungen im Nacken lösen. Wenn Sie sich konsequent die Spannung in den Nackenmuskeln absenken lassen z.B. durch gezielte Druckpunkte, Dehnkraft Übungen (KiD) oder Massagen. 
  2. Die Muskeln vorne am Brustkorb und den Bauchmuskel in die Länge trainieren, da so der Zug oben auf den Nacken nachlässt.
  3. Durch konsequente Wärme im Nacken mittels Schals.
  4. Fenster geschlossen halten.
  5. Klimaanlagen ausschalten. 

Menü