Verschleiß oder Verschleißerscheinungen, wie entstehen diese im Körper des Menschen?

Verschleiß oder Verschleißerscheinungen z.B. bei Rückenschmerz mit spinaler Enge werden so genannt, da auf Bildgebenden Verfahren dann auch Veränderungen sichtbar sind. Der Mensch ist aber keine Maschine, sondern ein lebender Organismus. Deshalb greift diese Sichtweide zu kurz. Der menschliche Körper passt sich veränderten Druck und Zugverhältnissen im Gelenk auch bei Rückenschmerz an. Verursacht werden diese meistens durch eine über viele Jahre verkürzte, gelenkführende, Muskulatur. Daraufhin bauen die Osteoklasten (Aufbauende Zellen) Knochengewebe auch bei Rückenschmerz an, um den Druck standhalten zu können, durch eine vergrößerte gelenkige Fläche. Verhindern kann man Verschleißerkrankungen also am Rücken, Hüfte, Knie oder Schulter durch viel Üben auf gestreckte Muskulatur. Z.B. durch Yoga, KiD (Kraft in Dehnung) oder Dehnkraft.

Menü