Myoreflextherapie nach Dr. Mosetter, wie funktioniert diese?

Myoreflextherapie : hier wird den Rückenschmerz Patientinnen und Patienten erst mal zugehört. Dann werden Funktionstests durchgeführt z.B. bei Bandscheibenvorfall, Arthrose oder Tennisarm. Danach wird mittels Fingerdruck an Muskelansätzen bei Schmerzpatienten Druck aufgebaut. Die Punkte heißen auch Myogelosen (Massage), Triggerpunkte (Osteopathie), Akkupressurpunkt, Maximalpunkt (Manuelle Therapie), Akkupunkturpunkt, Shiatsu-Punkte, Marma-Punkt (Indien), Ashi-Punkt (Kampfsport). Beim langsamen erhöhen des Druckes, wird der Punkt irgendwann schmerzhaft wahrgenommen. Das heißt, der Thalamus (Tor zum Bewusstsein) enthält Impulse aus der behandelten Region. Dies ist ein anderer Schmerzentstehung Mechanismus, als eine lokale Entzündung. Die zu hohe Ruhespannung bei Rückenschmerz lässt dann im 2. Schritt nach. Als Grundlage wird die Ernährung nach Glycoplan mit den Schmerzpatienten besprochen. Zum Schluss sollen die Rückenschmerz Patienten KiD Kraft in Dehnung Übungen zu Hause durchführen. Damit behandeln sie die Schmerzpunkte selbst.

Menü