Myoreflextherapie, lernen, was brauche ich für Voraussetzungen?

Um am Grundkurs Myoreflextherapie teilnehmen zu können, brauchen Sie eine staatlich anerkannte medizinisch-therapeutische Ausbildung und anatomische Grundkenntnisse des menschlichen Bewegungsapparates. An der Ausbildung zur/zum Myoreflextherapeutin/en nehmen beispielsweise Physiotherapeuten und Heilpraktiker, Ärzte oder Ergotherapeuten und Masseure teil. Die Zulassung zur Myoreflextherapie-Prüfung erhalten nur Kursteilnehmer, die eine erfolgreich abgeschlossene, staatlich anerkannte medizinisch-therapeutische Ausbildung absolviert haben und somit berechtigt sind, Patienten zu behandeln. Weiterhin müssen die Prüfungsteilnehmer alle Kursblöcke des Grundkurses Myoreflextherapie besucht haben, sowie zwei ausführliche Patientenprotokolle selbstständig erstellt und bei den Prüfungsleitern eingereicht haben. Alle 3 Jahre muss das Myoreflextherapie-Zertifikat durch eine Teilnahme an einem zweitägigen Aufbaukurs aus dem Bereich der Myoreflextherapie verlängert werden. Diese Aufbaukurse werden zu verschiedenen Themen angeboten und können von den Therapeuten selbst gewählt werden. Nur ein gültiges Myoreflextherapie-Zertifikat berechtigt zur Behandlung von Patienten mit der Myoreflextherapie und auch zu einem Eintrag in das Praxen- und Therapeutenverzeichnis auf unserer Website. Quelle: http://www.myoreflex.de

Menü