Matratze, welche ist die beste?

Von Vivien Timmler Quelle: https://www.sueddeutsche.de/geld/matratzen-vergleich-wie-teuer-ist-guter-schlaf-1.2662635, zuletzt besucht am 29.6.2019, 22.10 Uhr

Sie verkaufen „Boxspringmatratzen“ oder „7 Zonen“-Modelle und dazu Lattenroste, die „höhenverstellbar“ sind und ein „justierbares Kopfteil“ haben – Händler und Hersteller versuchen oft mit allen Mitteln, Kunden vom Kauf einer teuren Matratze mit Lattenrost zu überzeugen. Denn gesunder Schlaf auf guter Matratze ist wichtig. Viele Menschen verbringen ca. 1/3 des Lebens im Bett (auf einer Matratze). 

Matratzen: Stiftung Warentest:

Die Stiftung Warentest hat herausgefunden, dass guter Schlaf auf guter Matratze nicht immer teuer sein muss. 14 Kaltschaummatratzen hat Stiftung Warentest für die Oktober Ausgabe ihres Magazins „Test“ geprüft und sich dabei gezielt auf das Preissegment 600 – 1390€ konzentriert. Der erwartete Unterschied in der Qualität, zu den günstigeren Matratzen, bleibt aus. 

Matratzen im Test: 

Nur eins von 14 Modellen beendet den Test mit der Note „gut“. Alle anderen Matratzen zeigen Defizite. Es wurde eine intensive Benutzung von 8-10 Jahren simulierte. Das Ergebnis zeigt am Ende ein erschwertes Bewegen in der Nacht auf der Matratze und sorgt damit für verspannte Muskeln statt Entspannung. 

Stiftung Warentest über Matratzen:

Latexmatratze liegt vorne 

Bisher sind diese Latexmatratzen fast in keinen Schlafzimmern zu finden. Stiftung Warentest kürt Latexmatratzen zum Testsieger. Unterschiede macht auch, ob ein großer oder kleiner, leichter oder schwerer Mensch auf einer Matratze liegt. Daher wird jedes einzelne Matratzenmodell von Stiftung Warentest für 4 Körper-Typen getestet. Eine Matratze für alle war in dieser Testrunde nicht dabei. 1 Matratzenmodell von Stiftung Warentest das im Mai untersucht wurde: Bodyguard H3. Diese Matratze ist für jeden Körpertyp geeignet. Sie ist laut Stiftung Warentest mit Abstand die beste Matratze, die seit 2009 untersucht wurde. Diese Matratze liegt preislich deutlich unter den jetzt getesteten Premium-Modell Matratzen. 

Stiftung Warentest und Lattenrost: 

Stiftung Warentest + Verbraucher-Mythos:
Eine Matratze muss genau zum Lattenrost passen. Nur eine der Matratzen zeigte mit passendem Lattenrost minimal verbesserte Eigenschaften, bei den anderen ergab sich kein Unterschied – bei einer Matratze verschlechterte sich der Liegekomfort dagegen sogar.  

Sieger: Marke „Eigenbau“

Stiftung Warentest rät nach der Untersuchung von 10 weiteren Lattenrosten zum selbst zusammenbauen. So ein Lattenrost hängte in den Tests überraschend alle anderen Lattenroste ab.  

Der beste Lattenrost 

Kein einziger Lattenrost:

a) Ikea Lattenrost für 12€
b) Lattenrost Premium-Modell Lattoflex 330 für 1060€

konnten den Test mit einem zufriedenstellenden Ergebnis beenden. Teilweise verschlechterten sie die Liegeeigenschaften der Matratze sogar. Das Testergebnis war 10 X „ausreichend“.  

Lattenrost, selbst hergestellt 

Eigenbau überzeugte die Prüfer wegen Durchlässigkeit für Feuchtigkeit. Die Haltbarkeitstests überstand dieser Lattenrost problemlos. Er wurde mit der Note „befriedigend“ überraschend Testsieger. Die Tester betonen jedoch: Auch der selbst gezimmerte Lattenrost kann die Schlafqualität von dünnen Matratzen nicht verbessern. Auf dicke Matratzen wirke sich ein Rost ohnehin meist weniger aus. Wichtig vor allem:  bei Tests auf eine gute Matratze und einen stabilen Lattenrost zu achten. 

Menü