Umwelt – Innenwelt, Gedanken zur Therapie von Schmerzsymptomen

Skifahren und schnelle Ausgleichsübungen im Schnee – Folge #043

Skifahren und schnelle Ausgleichsübungen im Schnee

Skifahrerinnen und Skifahrer sind im Urlaub auf der Piste gefährdet für Verletzungen. Die andere Seite des Skifahrens ist der Spaß und die Freude, ob im Skiurlaub oder in der Skihalle (z.B. in Neuss oder Bottrop). Ebenso der oft große Erholungseffekt beim Skifahren.
Um sich gut vorzubereiten ist ein gutes Gesamtkonzept hilfreich. Aus meiner Sicht gehören vor dem Skifahren, während dem Skifahren und nach dem Skifahren sinnvolle Muskelübungen auch zum Skifahren dazu. So seid Ihr so gut wie möglich gegen Verletzungen auf der Piste vorbereitet. Ebenso könnt Ihr länger und lockerer Skifahren und habt danach weniger Muskelkater und Schmerzen in den Knien, Schultern, Ellenbogen, Händen oder am Rücken.

 

1. Skifahren im Urlaub oder der Skihalle Neuss oder Bottrop

Fürs Skifahren können viele Dehnung und Kraft Übungen als für alle Muskeln, als DehnKraft2go® Skifahren, in verschiedenen Phasen Eures Urlaubs durchgeführt werden.

2. Skifahren-Übungen auf dem Parkplatz des Skigebietes

Wen Ihr am Anfang am Parkplatz steht mit Eurem Auto, kann es mit den Übungen schon losgehen. Wie da z.B. für Eure Bauchmuskeln aussehen kann, zeigt Euch das Bild.

3. Skifahren-Übungen im Wartebereich des Skigebietes, um die Liftkarte zu kaufen

Im Wartebereich des Skigebietes, wenn Ihr Eure Liftkarte kaufen möchtet, könnt Ihr schon wieder Übungen trainieren. Wie das z.B. für Eure Oberschenkelmuskeln aussehen kann, zeigt Euch das Bild.

4. Skifahren-Übungen im Skilift

Im Skilift habt Ihr schon wieder die Möglichkeit Ausgleichsübungen zu Trainieren. Hier bieten sich Übungen für die Arme und Finger an. Als Ausgleich zu der Einseitigkeit des Haltens der Skistöcke. Oder als Ausgleich des Festhaltens mit den Händen an den Liften:

  1. Sessellift
  2. Tellerlift
  3. Bügellift

Wenn Ihr in den Schleppliften steht, könnt Ihr auch etwas als Ausgleich für Eure Bauchmuskeln trainieren. Diese sind während des Skifahrens auf der Piste und in den Liften ständig verkürzt. Dadurch sind die Rückenmuskeln auch ständig auf Zug und müssen Euch halten, damit Ihr nicht nach vorne kippt. Dies Kombination führt bei Skifahrerinnen oder Skifahrern immer wieder mal zu Rückenschmerzen.
Also immer wieder mal beim Liften den Oberkörper nach hinten legen. Dies geht übrigens auch, wenn Ihr langsam an nicht zu steilen Hängen mit den Skiern losfahrt. Aber Achtung: Nicht zu weit den Oberkörper zurücklegen, damit Ihr nicht wie im YouTube Video DehnKraft2go® Skifahren am Ende im Schnee landet.

5) Ski-Übungen auf der Piste mit Ski

Auch auf der Skipiste gibt es immer wieder Möglichkeiten mal schnell eine Ausgleichsübung zu trainieren. Auf den Skiern stehen heißt über lange Strecken in einer Beugehaltung der

  1. Sprunggelenke
  2. der Kniee
  3. der Hüfte
  4. der Bauchmuskeln
  5. der Hände

zu verharren und Ski zu fahren. Ob in der Skihalle Neuss, Skihalle Bottrop oder im Urlaub auf einer Skipiste in Deutschland, Schweiz oder Österreich. So brauchen wir für eine langfristige, schmerzfreie Gesundheit, auch für diesen Bereich gute Ausgleichsübungen zu Trainieren.

6) Ski-Übungen auf der Piste ohne Ski

Wenn Ihr Eure Skier mal abschnallt, weil Ihr:

  1. Mittagspause auf der Piste
  2. Pinkelpause
  3. Pause wegen Erholung
  4. Ausgleichsübungen
  5. Pause wegen Pause machen

Dann könnt Ihr wieder wunderbar ein paar Ausgleichsübungen zum Skifahren trainieren, mit DehnKraft2go® Skifahren.

Ohne Ski könnt Ihr praktisch fast alle Muskeln mit DehnKraft trainieren. Die Übungen findet Ihr in den verschiedenen DehnKraft2go® Videos auf YouTube (Markus Rachl) oder der Website www.muskel-gesundheit.de .

7. Skilift-Übungen für die Gondel

Wenn Ihr beim Skifahren eine Gondel benutzt, könnt ihr auch darin gut ein paar Dehnung und Kraft als DehnKraft2go® Skifahren trainieren. Ihr nutzt einfach:

  1. die Wände der Gondel
  2. die Decke der Gondel
  3. die Sitzbank der Gondel

Ansonsten sind die Übungen wieder genau die gleichen, wie sie in den Grundlagen Videos bei YouTube oder auf der Website beschrieben sind.

8. Skilift-Übungen für die Hände

Skilift-Übung Hände:
  1. Legt Eure Handflächen gegen eine Stange oder den Lift
  2. dreht die Daumen nach außen, bis die Finger zum Boden zeigen, an dem Lift-Bügel.
  3. Wenn Ihr noch keine schmerzhaften Hände oder Finger habt, kann Euch die Übung dabei helfen, Schmerzen auf Dauer zu vermeiden.
  4. Die Kraft in den Fingern durch Einkrallen der Fingerspritzen aktivieren
    Haltet die Kraft in der Dehnung als DehnKraft 3-4 Atemzüge.
Übungen für Eure Arme und Hände werden auf YouTube oder www.muskel-gesundheit.de Übungsvideos – Grundlagen – Arme beschrieben.

9. Skifahren und Verletzungen

Leider ist das Skifahren ein Sport, der mit sehr viel Verletzungen einhergeht. Mich wundert, dass wir diesen Sport noch nicht extra mit einer Unfallversicherung absichern müssen. In der Praxis kommen immer wieder Menschen, die schon beim Fallen auf die Seite aus dem Stand, Knochen (Schulter) brechen. Bei Stürzen mit höherer und hoher Geschwindigkeit wirken enorme Kräfte. Mit Ski und Snowboard.
Was wir auf der Ski- und Snowboard Piste oft nicht beeinflussen können, sind andere Sportler auf der Piste. Wenn in Pausen viel Alkohol getrunken wird, oft schon früh am Tag, dann werden Reaktionen verändert. Oft auch gefährlicher.
Ich möchte Euch eine Beobachtung von meinem letzten Skiwochenende auf einer Skipiste berichten:
  1. Das Aufwärmen vor und auf der Skipiste
  2. Das Skifahren
  3. Die Ski-Pausen
  4. Die Gaststätten auf der Skipiste
  5. Die Rettungskräfte auf der Skipiste
  6. Andere Wintersportler: Snowboard, Schneeschuhe, Langlauf
  7. Der Unfall auf der Skipiste
  8. Die Regeneration dem Skiwochenende
Skifahren und Übungen – Literatur
Zum Thema Skifahren und Gymnastik gibt es jede Menge Bücher und DVD`s. Mit den KiD Kraft in Dehnung als DehnKraft2go® Übungen gibt es noch kein spezielles Buch auf dem Markt.
Menü