Kann man unabhängig von Geräten ein gutes Krafttraining und Dehnübungen kombinieren?

Ich werde oft gefragt: Wieso hast Du keine Geräte in deiner Myoreflex Praxis als Heilpraktiker in Köln und Haslach?

Wir behandeln sehr viele angespannte und verkrampfte Menschen. Es gibt noch kein Gerät, dass mir das darstellen kann, was ich für die Myo-Behandlungen brauche. Die verspannten Muskeln muss ich tasten. Aber nicht nur an der Stelle bei einem Tennisarm außen an der schmerzenden Stelle. Diese wird in vielen Praxen bei Orthopäden oder Physiotherapeuten in Köln genau dort behandelt. Wir als Myoreflextherapeuten behandeln auch innen an der Gegenseite, wo sich die Ansätze der Beugemuskeln der Finger befinden.

Es gehören aber auch Muskeln in der Kette mit den Faszien bis zur Schulter und dem Hals dazu. Verspannte Muskeln, durch die die Nerven durchziehen, kann man tasten. Wenn Patienten von Orthopäden in Köln die Diagnose schiefes Becken oder Beinlängendifferenz bekommen, kann man das auf Bildern darstellen. Was mir die Bilder nicht zeigen, welche Muskeln ziehen das Becken in den Beckenschiefstand?

Aufgrund von Bildern, die Geräte erstellen können, sind wir verleitet, falsche Rückschlüsse zu ziehen. Wenn z.B. MRT oder Kernspinn Bilder einen Bandscheibenvorfall zeigen, ziehen wir oft den Rückschluss der Rücken muss mit Massagen, Shiatsu, Osteopathie etc. behandelt oder im schlimmsten Fall operiert werden.

Ein anderer Rückschluss kann sein, dass die Bauchmuskeln ihre zu hohe Spannung in Ruhe loslassen müssen, damit die Patienten sich aufrichten und wieder grade stehen können. Das hat man sonst so „nicht auf dem Schirm“!

Menü