Dehnkraft – Prävention & Training

Breiten- und Leistungssport

Seit 1996 finden im Breiten- sowie Leistungssport Trainingslehrgänge zur Theorie und Praxis des Dehnkraft-Übungsprogramms statt.
Zu den bisher unterrichteten Bereichen bundesweit gehören:
Fußball (Spieler des FC Bayern München), Handball, Turnen (Bundes- bzw. Olympiakader), JuJutsu, Jiu Jitsu (u.a. amtierende Weltmeister), Luta Livre, Ringen (Olympiateilnehmer), Skiklubs, DLRG- Rettungsschwimmen (Bundeskader).
Für alle Sportarten mit ihren je spezifischen Bewegungsabläufen gelten die gleichen Ziele: Leistungssteigerung, Bewegungsoptimierung, Kraftentwicklung und Verletzungsprophylaxe.
Dass und wie alle Ziele in kurzen Zeiteinheiten erreicht werden können, wird den Sportlern in Theorie und Praxis vermittelt.

Von den Leistungssportlern lernen

Alle Trainingselemente des Dehnkraft-Programms lassen sich als effektive Methode der Prophylaxe, der Therapieunterstützung und -ergänzung, des Stressabbaus, der allgemeinen Aktivierung und aktiven Regeneration von Erwachsenen wie auch Kindern effektiv anwenden.

Muskulatur und Haltung im Wandel der Zeit